Wildbienen fliegen auf Niedersachsen!

Unter diesem Motto veranstaltet der BUND Landesverband Niedersachsen e. V. in Kooperation mit der Kommunalen Umwelt-AktioN U.A.N. in diesem Jahr Wettbewerbe zum Wildbienenschutz.                                                         

                                                                                                                   

Hintergrund: Ungestoppter Flächenverbrauch und -zerschneidung, Intensivierung der Landwirtschaft und perfekte, ordentliche „Wohnzimmergärten“ ohne Rückzugsmöglichkeiten und „Unkraut“ zerstören Lebensraum und Nahrungsgrundlage der Wildbienen. Beinahe die Hälfte der etwa 360 in Niedersachsen lebenden Arten sind mittlerweile in ihrem Bestand gefährdet.

Um das zu ändern, gab es seit April 2016 drei verschiedene Wettbewerbe, die Lebensräume für Wildbienen schaffen und die Artenkenntnis verbessern sollen:

Kommunen konnten sich um den Titel „Wildbienenfreundlichste Kommune“ bewerben, private Gärtner um das „schönste Zuhause für Wildbienen“ und Fotografiebegeisterte wetteiferten um das beste Wildbienenfoto.                                    

Die Teilnahmefristen sind abgelaufen. Die Jury wählt momentan die wildbienenfreundlichste Kommune und den wildbienenfreundlichsten Garten unter den eingegangenen Einsendungen aus. Die Gewinnerinnen und Gewinner des Fotowettbewerbs finden Sie hier.

In jeder Kategorie vergeben wir tolle Preise, zum Beispiel eine ausführliche Vor-Ort-Beratung durch einen Wildbienenexperten, ein Nisthilfen- und Pflanzenset, ein zweistündiges Einzelcoaching in Makrofotografie zum Thema Wildbienen sowie das Buch „Wildbienen –  die anderen Bienen" von Paul Westrich.

Wir bedanken uns für tolle Preise bei: Alexander Klietz (Fotograf, Hannover), Bioland Hof Jeebel (Salzwedel), Fahrtziel Natur (DB Vertrieb GmbH, Frankfurt am Main), Fokuspokus-Workshops (Hannover), Foto Wöltje (Oldenburg), Johann-Christoph Kornmilch (Rostock, bienenhotel.de), Naturschutzcenter (Stuttgart, naturschutzcenter.de), (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Pala-Verlag GmbH (Darmstadt), Quelle & Meyer Verlag GmbH & Co. KG (Wiebelsheim), Rieger-Hofmann GmbH (Blaufelden-Raboldshausen), Tecklenborg Verlag GmbH & Co. KG (Steinfurt), Verlag Dr. Friedrich Pfeil (München), Volker Fockenberg (Kirchhellen, wildbiene.com), Waldbär Holzdesign (Bremen).

 

 

                                                   

Hintergrundinformationen rund um den Wildbienenschutz finden Sie auf der Projekt-Seite des Netzwerks Wildbienenschutz. Dort wurden z.B. vielfältige Literaturtipps zusammengestellt. Bei Fragen zur Gestaltung wildbienenfreundlicher Lebensräume in der Kommune oder im Garten können Sie sich gerne an das Projektteam Netzwerk Wildbienenschutz wenden. Hilfreiches Material zur Auswahl der richtigen Pflanzen finden Sie unter Links/ Downloads.

Die Wildbienen-Wettbewerbe werden von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung gefördert.



  • Direkt zur Online-Spende, Foto: eyewire / fotolia.com
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Kontakt

Luisa Stemmler & Katja Helbig
wildbienen@nds.bund.net

Suche