Mach mal Umwelt!

Irmgard-Maria Scholübbers ist die erste, die beim BUND als Bundesfreiwillige angefangen hat. Sie arbeitet im niedersächsischen Projekt Diepholzer Moorniederung.

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist seit dem 1. Juli 2011 offizieller Nachfolger des Zivildienstes. Das neue Ehrenamt hat viel Gutes zu bieten, insbesondere im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich – für alle, die sich freiwillig für eine bestimmte Zeit gesellschaftlich engagieren möchten. Vom praktischen Naturschutz über die fachliche Unterstützung bei umweltbezogenen Themen bis zum Einsatz in der Umweltbildung bietet der BUND vielfältige Einsatzbereiche für den BFD an.

Im Gegensatz zum Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) und dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) hat der neue Freiwilligendienst keine Alters- oder Nationalitätsbeschränkung. BewerberInnen müssen lediglich die Vollzeitschulpflicht erreicht haben. Wer sich für den Umwelt- und Naturschutz engagieren möchte, der ist mit und ohne Vorkenntnisse beim BUND genau richtig.

Der BUND ist Zentralstelle für den Bundesfreiwilligendienst: Wir bringen interessierte BewerberInnen für den Bundesfreiwilligendienst und Einsatzstellen, die Unterstützung durch einen Freiwilligen suchen, deutschlandweit zusammen.

Nutzen Sie unser Angebot als Einsatzstelle oder als Freiwilliger. Wir beraten Sie gern!

Mehr Informationen zum Bundesfreiwilligendienst finden Sie hier.

Zwei Bundesfreiwillige ab Sommer 2017 gesucht

Die BUND Landesgeschäftsstelle in Hannover ist der zentrale Ort für 40 Kreisgruppen und rund 100 Ortsgruppen. Dienstleistungen für unsere Kreis- und Ortsgruppen werden ebenso ausgeführt wie politische Lobbyarbeit und Projektarbeit. In der Geschäftsstelle befinden sich außerdem Mitarbeiter, die sich um die Umweltberatung, Projektmittel- und Personalabrechnung, Mitglieder- und Spendenbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit und Stellungnahmen kümmern.Wir suchen

2 Mitarbeiter/innen im Bundesfreiwilligen-Dienst

Tätigkeitsfelder sind:

  • Öffentlichkeitsarbeit: Mithilfe und/ oder Mitorganisation bei Veranstaltungen, Betreuung telefonischer Anfragen
  • Unterstützung der Verwaltung, Internetrecherche und Postmanagement
  • Unterstützung der allg. Geschäftsstellenorganisation

Weitere Einsatzgebiete können sein:

  • Umweltbildung: Mitarbeit bei umweltpädagogischen Maßnahmen wie: Multimedia- (Wander-) ausstellungen, Zusammenstellen von Arbeitsmaterialien, Mitwirken bei der Erstellung von Umweltbildungsmaterialien.
  • Projektbezogene Naturschutzarbeit: Artenschutzmaßnahmen wie Mauersegler- Fledermaus- und Insektenschutz, Wildkatzenvernetzung, Biotopsicherung durch Streuobstwiesen und Einsatz eines alternativen Pflanzenkohlesubstrates; Biotop- und Flächenschutz auch durch Stellungnahmen und Einwendungen; Mitarbeit in Projekten der BUNDjugend, gelegentliche Pflege von schutzwürdigen Landschafts- und Naturschutzflächen des Regionalverbandes

Wir bieten Ihnen

  • die Möglichkeit, einen ehrenamtlich Beitrag für den Umwelt- und Naturschutz zu leisten.
  • eine vielseitige und abwechslungsreiche Arbeit innerhalb eines freundlichen und motivierten Teams.
  • eine Vergütung gemäß den Bestimmungen des Bundesfreiwilligendienstes nach individueller Vereinbarung
  • Fortbildungen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes

Allgemeines:
BFD-Plätze insgesamt: 2
Dauer: 12 - 18 Monate
Start: ab 1.7.2017
Wochenstunden: Vollzeit bzw. nach Absprache

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte bei Christiane Weber: christiane.weber@bund.net

Wir freuen uns auf Sie!

 

 



  • Direkt zur Online-Spende, Foto: eyewire / fotolia.com
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Jahresbericht 2016

Niedersachsen


Suche