BUND Landesverband Niedersachsen

Streuobstwiese im Landkreis Gifhorn reaktiviert

29. März 2022 | Obstbäume, Streuobstwiesen, Projekt Streuobstwiesen-Verein

Pflanzung einer Streuobstwiese im Landkreis Gifhorn.

Der Landkreis Gifhorn ist neben seinen bekannten Heidegebieten leider auch von land- und forstwirtschaftlichen riesigen Monokulturen geprägt. Blühende und artenreiche Kulturlandschaften, wie Streuobstwiesen sind hier kaum vorhanden. Doch das könnte sich jetzt ändern. In Wahrenholz auf einer ehemaligen Schulwiese wurden Ende März zehn Obstbäume gepflanzt. Diese neue Streuobstwiese soll nun als Beispiel gelten und vorbeifahrenden Radfahrer*innen und Autofahrer*innen zeigen, wie vielfältig, struktur- und artenreich unsere Landschaft aussehen kann.

Gepflanzt wurden Obstsorten wie Mirabellen und Pflaumen sowie einige Apfelbäume der Sorten Geheimrat Oldenburg, Biesterfelder Renette, Roter Eiserapfel,etc.. Die Anlage der Streuobstwiese fand im Rahmen des BUND-Projektes „Zusammenarbeit zur Erhaltung von Streuobstwiesen in Niedersachsen“ statt und wurde von dem Projektteam sowie den Besitzern auch umgesetzt.

Das Projekt führt der BUND Niedersachsen gemeinsam mit den Kooperationspartnern Kompetenzzentrum Ökolandbau und dem Waldpädagogikzentrum Ehrhorn durch. Ziel des Projektes ist der Erhalt dieses besonderen Biotops, dass Heimat- und Rückzugsort für viele teilweise gefährdete Tier- und Pflanzenarten ist.

Gefördert wird es durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER), nach der Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement in Niedersachsen und Bremen, RdErl. d. MU v. 16.12.2015. Es startete am 15.12.2016 und läuft bis zum 31.12.2023.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb