Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren.

BUND Landesverband Niedersachsen

Terminankündigung: Obstbaumveredelungs-Workshop am 3. August

22. Juli 2019 | Artenschutz, Mitmachen, Obstbäume, Projekt Streuobstwiesen-Verein, Streuobstwiesen

Auf dem Gut Adolphshof lädt das Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V. am Samstag, 3. August 2019, von 14 bis 17.30 Uhr zu einem Obstbaumveredelungs-Workshop mit Hermann Stolberg, Mitglied im Pomologenverein und Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V., ein. Stolberg führt in die Kunst der Obstbaumveredelung ein und erklärt Wissenswertes rund um die Notwendigkeit der Veredelung und die verschiedenen Methoden, außerdem zeigt er die wichtigsten Handgriffe Schritt für Schritt. Für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin gibt es eine Veredelungsunterlage. Aus einer Auswahl gängiger Apfelsorten kann sich jeder/ jede einen Edelreiser aussuchen. Alle weiteren Materialien für die Okulation (Augenveredelung) werden ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Der Kurs kostet für Mitglieder des Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V. 15,00 Euro, für Nicht-Mitglieder sind es 25,00 Euro. Interessierte können sich bis zum 1. August bei Annika Hennemuth vom BUND Niedersachsen anmelden unter: Tel. (0511) 965 69 74 oder per E-Mail an streuobstwiesen(at)nds.bund.net.

Der Verein „Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V.“ wurde im Rahmen des EU-geförderten Projektes „Zusammenarbeit zur Erhaltung von Streuobstwiesen in Niedersachsen" gegründet, das der BUND Landesverband Niedersachsen zusammen mit dem Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH und dem Forstamt Sellhorn / Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide durchführt. Das Projekt setzt sich für den Erhalt, die Pflege und den Schutz von Streuobstwiesen ein. Gefördert wird dieses Projekt aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) nach der Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement in Niedersachsen und Bremen (RL LaGe), RdErl. d. MU v. 16.12. 2015.

 

Rückfragen zum Thema an:
Sabine Washof, Vorstandsvorsitzende Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V.
Tel. (0511) 965 96 - 74
E-Mai:  streuobstwiesen(at)nds.bund.net

Pressekontakt:

Elisabeth Schwarz, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V.
Tel. (0511) 965 69 – 32
E-Mail: elisabeth.schwarz(at)nds.bund.net

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb