Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Niedersachsen

Wildbienen fliegen auf Niedersachsen! BUND zeichnet Gewinner der Wildbienen-Wettbewerbe aus

24. Februar 2017 | Artenschutz, Lebensräume, Landwirtschaft, Wildbienen

Der BUND Landesverband Niedersachsen ehrt heute die Gewinnerinnen und Gewinner der Wettbewerbe „Wildbienen fliegen auf Niedersachsen“. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen eines Wildbienentages mit Informationsvorträgen rund um den Wildbienenschutz.

Blaue Mauerbiene. Foto: Hans-Jürgen Sessner

Der BUND Landesverband Niedersachsen ehrt heute die Gewinnerinnen und Gewinner der Wettbewerbe „Wildbienen fliegen auf Niedersachsen“. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen eines Wildbienentages mit Informationsvorträgen rund um den Wildbienenschutz.

Im Wettstreit um Niedersachsens wildbienenfreundlichste Kommune siegte die Stadt Rotenburg (Wümme). Osnabrück belegte den zweiten Platz, Oldenburg landete auf Platz 3. Einen Ehrenpreis für ihr Wildbienenengagement erhalten die Kommunen Handeloh und Clusorth-Bramhar.

Beim Gartenwettbewerb „Summender Garten“ setzte sich Peter Walter aus Bückeburg durch, gefolgt von Claudia und Jörg Basler aus Osterholz-Scharmbeck auf Platz 2 und Ulrich Schmersow aus Ronnenberg auf Platz 3.

In der Kategorie „Schönstes Wildbienenfoto“ konnte sich Hans-Jürgen Sessner mit seinem Foto der Blauen Mauerbiene (Osmia caerulescens) gegen die starke Konkurrenz behaupten und belegte den 1. Platz (siehe Foto). Auf Platz 2 landete Peter Walter mit einer Sandbiene (Andrena spec.), Platz 3 ging an Janina Voskuhl mit einer Maskenbiene (Hylaeus spec.).

„Mit den Wettbewerben ‚Wildbienen fliegen auf Niedersachsen‘ wollten wir Kommunen und Träger öffentlicher Flächen, Eigentümer von Klein-und Privatgärten sowie naturinteressierte Menschen für den Wildbienenschutz sensibilisieren und begeistern“, so Projektleiterin Luisa Stemmler. „Die gute Resonanz zeigt, dass uns das gelungen ist und es in Niedersachsen beeindruckendes Engagement für den Wildbienenschutz gibt.“

Die Wettbewerbe hatte der BUND im April 2016 gemeinsam mit der Kommunalen UmweltAktioN (U.A.N.) ausgerufen, um auf die Gefährdung vieler Wildbienenarten aufmerksam zu machen und dieser aktiv entgegenzuwirken. Mehr als die Hälfte der rund 360 in Niedersachsen vorkommenden Arten ist derzeit in ihrem Bestand gefährdet.

Gefördert wurden die Wettbewerbe von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

Foto-Hinweis an die Redaktionen:
Unter www.bund-niedersachsen.de/Pressefotos steht Ihnen das Gewinnerbild des Fotowettbewerbs zum Download zur Verfügung.

 

Foto-Hinweis:
Auf dem Foto der Wettbewerbsgewinner sind zu sehen von links nach rechts: Anja Schulenberg (Umweltbildungszentrum Wümme), Elli Döbler (Imkerverein Rotenburg), Manfred Radtke (BUND Rotenburg), Elisabeth Quentin (UNB Stadt Rotenburg), Andrea Rieß (Grünflächenamt Stadt Rotenburg), Andreas Weber (Bürgermeister der Stadt Rotenburg), Katrin Höniges (Kommunale UmweltAktion U.A.N.), Rolf Witt (UMBW, Edewecht), Luisa Stemmler (BUND Landesverband Niedersachsen

HINTERGRUND
Projekt „Netzwerk Wildbienenschutz in Niedersachsen“
Der BUND Landesverband Niedersachsen hat sich zum Ziel gesetzt, ein verbandsübergreifendes Wildbienennetzwerk aus Naturschutzgruppen und Vereinen, Wildbienenexperten und Imkern, interessierten Einzelpersonen sowie Bildungsinstitutionen und Behörden aufzubauen. Gemeinsam wollen wir dazu beitragen, Wildbienen bestmöglich zu schützen. Gefördert wird das Projekt von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.
www.bund-niedersachsen.de/wildbienen

Kommunale Umwelt-AktionN U.A.N.
Die Kommunale Umwelt-AktioN U.A.N. hat sich als erster und einziger kommunaler Umweltverband in Deutschland zum Ziel gesetzt, Kommunen, kommunalen Verbänden und kommunalen Unternehmen bei der Lösung örtlicher Umweltaufgaben zu helfen. Die U.A.N. ist parteipolitisch ungebunden und nimmt sich ausschließlich der Umweltfragen an, die auf der kommunalen Ebene zu lösen oder zumindest beeinflussbar sind.
www.umweltaktion.de

Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung
Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert ergänzend zu staatlichen Pflichtaufgaben Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Grundlagen der Förderung sind Nachhaltigkeit, ehrenamtliches Engagement und aktiver Naturschutz.
www.bingo-umweltstiftung.de

 

Rückfragen zum Thema an:
Luisa Stemmler
Projektleitung „Netzwerk Wildbienenschutz in Niedersachsen“
Tel. (mobil): 0170 – 75 22 993
E-Mail: luisa.stemmler(at)nds.bund.net

Pressekontakt:
Katja Helbig
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Wildbienen-Wettbewerbe
Tel. (mobil): 0157 – 75 30 79 67
E-Mail: katja.helbig(at)nds.bund.net

Pressemitteilung zum Download (PDF-Format, ca. 120 KB) 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb