BUND Landesverband Niedersachsen

Eine Landwirtschaft für alle, nicht die wenigen

| Landwirtschaft, Mitmachen, Klimawandel, Artenschutz

 (Lolame / Pixabay.com / Pixabay-Lizenz)

Im Bundestagswahlkampf und auch in der agrarpolitischen Diskussion taucht öfter das Wort Gemeinwohl auf.
Wie würden Landwirtschaft und Ernährungssystem aussehen, wenn wir sie am Gemeinwohl orientieren würden?
Was bedeutet Gemeinwohl?
Wie sorgen wir für wirtschaftliche Perspektiven auf den Höfen und schaffen Mehrwert für Umwelt, Mensch und Tier?

Diese und weitere Fragen diskutieren
Olaf Bandt, Bundesvorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und
Elisabeth Fresen, Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und Bäuerin auf dem Stoffers Hoff.

Die beiden geben einen Überblick über die aktuellen (agrar-)politischen Diskussionen sowie die Ergebnisse der von Merkel einberufenen Zukunftskommission Landwirtschaft, in der auch die beiden gearbeitet haben. Die  Ergebnisse der Kommission sind wegweisend, nicht zuletzt wegen der Einigkeit aller Kommissionsmitglieder.
An dem Abend wird außerdem beleuchtet, wie am Gemeinwohl orientierte Landwirtschaft und Ernährungssysteme vor Ort konkret aussehen können und was es braucht, um die Situation auf den Höfen wie auch im Klima-, Umwelt-, Tier- und Artenschutz deutlich zu verbessern. Grundlage dafür ist ihr Beitrag im Buch „Für alle, nicht die Wenigen“ (Westend-Verlag, 2021). Vorgestellt werden außerdem zwei Projekte, die sich in Gründung befinden: ein bäuerliches Schlachthaus sowie eine RegionalwertAG.

Im Anschluss an die Veranstaltung bieten verschiedene Stände weitere Informationen und es gibt Köstlichkeiten vom Weiderind.

Mehr Informationen

Hinweis: Bitte Nachweis über vollständige Impfung, Genesung oder offiziellen, tagesaktuellen, negativen Covid-Test sowie eine medizinische oder FFP2-Maske mitbringen.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

21. September 2021

Enddatum:

21. September 2021

Uhrzeit:

16.20 - 18.00 Uhr (Einlass ab 16.00 Uhr)

Ort:

Stoffers Hoff, Im Dicken Ort 22, 27283 Verden-Eitze

Bundesland:

Niedersachsen

Veranstalter:

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL)

BUND-Bestellkorb