BUND Landesverband Niedersachsen
Mitglied werden Jetzt spenden
BUND Landesverband Niedersachsen

Im „neuen alten“ Lebensraum der Wildkatze - BUND und Landesforst laden zu abendlicher Wildkatzen-Exkursion ins Wendland ein

Exkursion | Artenschutz (NI), Lebensräume, Mitmachen (NI), Projekt "Wildkatzenwälder" (NI), Wildkatze, Wildkatze (NI)

 (Thomas Stephan)

Seit vielen Jahren setzt sich der BUND Niedersachsen für den Schutz und die Wiederausbreitung der Europäische Wildkatze (Felis silvestris) in Niedersachsen ein. Am 17. Juni lädt der BUND um 17 Uhr zu einer abendlichen Führung im Schutzgebiet „Die Lucie“ ein. Gemeinsam mit den Niedersächsischen Landesforsten informiert der BUND über Natur- und Artenschutz im Wald, die ökologische Bedeutung von Waldrändern und die Lebensweise der Wildkatze. Teilnehmende erfahren Wissenswertes über die Wildkatze, das Monitoring der scheuen Tiere und die umgesetzten Maßnahmen zu ihrem Schutz. Die Führung findet im Rahmen der „Woche der Natur“ statt und dauert voraussichtlich zweieinhalb Stunden.

Der BUND empfiehlt festes Schuhwerk und passende Kleidung für den Wald. Interessierte können sich bei Rückfragen per Mail an marc.filla(at)nds.bund.net oder telefonisch unter 0511- 9656978 an Marc Filla wenden.

 

Hintergrund:
Die Wildkatze wird in Deutschland als „gefährdet“ eingestuft. Als eine wesentliche Ursache gilt die Isolierung von Teilpopulationen durch die Zerschneidung der Landschaft. In Niedersachsen erschweren zudem ein Mangel an Tagesschlafplätzen und Versteckmöglichkeiten sowie Wurfplätzen und geeigneten Nahrungshabitaten wie Waldrändern die Wiederausbreitung der streng geschützten Art in frühere Lebensräume.

Hier setzt das Projekt „Wildkatzenwälder von morgen“ an – mit dem Ziel, naturnahe und klimarobuste Wälder für die Wildkatze sowie viele weitere, teils bedrohte Tierarten zu schaffen. Das Projekt wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz und in Niedersachsen zudem durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung gefördert. In Waldgebieten am Rande des aktuellen Verbreitungsgebietes der Wildkatze setzen der BUND und seine Projektpartner wie die Niedersächsische Landesforsten diverse Schutzmaßnahmen um.

Mehr Informationen

Eine Anmeldung ist erforderlich. Wenden Sie sich an Marc Filla per Mail  (marc.filla(at)nds.bund.net) oder Telefon 0511 - 965 69 78.

Medienvertreter*innen sind ebenfalls herzlich eingeladen. Der BUND bittet um eine kurze Nachricht über Ihre Teilnahme unter presse(at)nds.bund.net.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

17. Juni 2024

Enddatum:

17. Juni 2024

Uhrzeit:

17.00 - ca. 19.30 Uhr

Ort:

Revierförsterei Siemen, Schulstraße 2, 29476 Gusborn; 53.05504, 11.22703

Bundesland:

Niedersachsen

BUND-Bestellkorb