BUND Landesverband Niedersachsen

Niedersachsen-Tagung zum Projekt „Spurensuche Gartenschläfer“

| Artenschutz, Gartenschläfer

Gartenschläfer | Foto: Sven Büchner

Die Zahlen des Gartenschläfers gehen seit Jahren drastisch zurück. Im Projekt „Spurensuche Gartenschläfer“ versuchen der BUND gemeinsam mit der Senckenberg Gesellschaft und der Universität Gießen seit Oktober 2018 die Gründe für diesen Rückgang zu erforschen. Ende 2021 wurde die wissenschaftliche Phase des sechsjährigen Projektes abgeschlossen und seit 2022 stehen nun die Maßnahmen zum Schutz des kleinen Bilches im Vordergrund. Die Ergebnisse der Forschung, die Waldveränderungen im Harz und die geplante Schutzmaßnahmen zum Erhalt des Gartenschläfers wollen wir in einer Tagung am 2. September von 11 bis 14 Uhr im Kreishaus Goslar vorstellen. Anschließend gibt es von 14 bis 16 Uhr die Möglichkeit, gemeinsam die Schutzmaßnahmen in einem Workshop zu diskutieren. Da sich das Gartenschläfervorkommen in Niedersachsen vor allem auf dem Harz konzentriert, wird diese Region im Fokus der Veranstaltung stehen. Tagung und Workshop richten sich an alle interessierten Bürger*innen.

Mehr Informationen

Verbindliche Anmeldung bis zum 15.08.2022 bei Nora Albers, nora.albers(at)nds.bund.net, 0511-9656974.
Bitte geben Sie dabei an, ob Sie sich nur für die Tagung (11 – 14 Uhr) oder auch für den Workshop (14 – 16 Uhr) anmelden möchten.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

02. September 2022

Enddatum:

02. September 2022

Uhrzeit:

11 - 16 Uhr

Ort:

Kreishaus, Klubgartenstr.6, 38640 Goslar

Bundesland:

Niedersachsen

Veranstalter:

BUND Niedersachsen

BUND-Bestellkorb