Willkommen beim BUND Landesverband Niedersachsen e.V.

Titelseite der Broschüre "Gründung einer Nachhaltigen Schülerfirma rund um die Streuobstwiese"

Streuobst-Schülerfirmen gründen: BUND-Leitfaden erschienen

Streuobstwiesen bieten jede Menge Arbeitsfelder für Schülerfirmen. Gleichzeitig ist so eine Firma eine gute Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für nachhaltiges Handeln zu vermitteln. Im Rahmen des Projekts "Streuobstwiesen-Kataster" hat der BUND einen Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer erarbeitet. Mehr...

Logo der BUNDjugend

BUNDjugend-Projekt fördert Engagement von Jugendlichen

Unter dem Titel "Landschaftswandler.in" gibt die BUNDjugend Niedersachsen Anstöße für neue Jugendgruppen auf dem Land. Gemeinsam mit BUND-Gruppen werden Aktionstage organisiert, um Jugendliche für Umwelt- und Naturschutz zu sensibilisieren und zu gesellschaftlichem Engagement zu motivieren. Mehr...

Grafik mit einer Allee und dem Schriftzug "Fotowettbewerb Allee des Jahres 2014"

Noch bis zum 16. September mitmachen: BUND-Fotowettbewerb "Allee des Jahres 2014"

Unter dem Motto „Alleen - Bänder zwischen Lebensräumen“ sucht der BUND bis zum 16. September die schönsten Bilder von Alleen aus ganz Deutschland. Mehr...

Miesmuscheln. Foto: indabas.de

Niedersachsen plant Muschelfischerei im Wattenmeer wieder ohne Rücksicht auf den Nationalpark

Einmütige Kritik üben mehrere Naturschutzverbände am Entwurf eines 5-Jahres-Planes der niedersächsischen Landesregierung zur Muschelfischerei im Nationalpark und Weltnaturerbe Wattenmeer. Der Plan berücksichtige nicht annähernd, dass es sich beim Wattenmeer um einen Nationalpark mit einem hohen Schutzanspruch handelt, und entspreche nicht den rechtlichen Anforderungen. Mehr...

Kutter mit einem Banner mit der Aufschrift "Keine Elbvertiefung"

Elbvertiefung vor dem Bundesverwaltungsgericht

BUND, NABU und WWF halten „Fahrrinnenanpassung" für rechtswidrig und nicht ausgleichbar - Entscheidung von grundlegender Bedeutung für den Gewässerschutz in Deutschland
Am 14. Juli beginnt vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig das Verfahren um die geplante Vertiefung der Unterelbe. Deren Fahrrinne soll um durchschnittlich einen Meter vertieft werden, damit große Containerschiffe den Hamburger Hafen schneller und besser erreichen können. Mehr...

Fracking stoppen: keine Chemie ins Grundwasser!

Exxon und Co. wollen bundesweit mit Fracking Erdgas fördern – und gefährden damit auch unser Trinkwasser. Ein erster Gesetzentwurf von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) soll Fracking den Weg ebnen. Das müssen wir verhindern. Unterschreiben Sie unseren Appell!

Lesen Sie hierzu auch unseren Offenen Brief an den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil.

Die Teilnehmer des Kurses "Streuobst-Pädagogik" bei der NNA in Schneverdingen. Foto: BUND

Umweltbildung auf der Streuobstwiese

Pflanzen und Insekten auf der Streuobstwiese bestimmen, mähen mit der Sense, Imkerei – das lernten 17 ehrenamtliche Naturschützer am 4. und 5. Juli bei der NNA in Schneverdingen kennen. Sie bilden sich zu „Streuobst-Pädagogen“ weiter – im Rahmen des Bingo-Jubiläumsprojekts „Streuobstwiesen blühen auf!“, das der BUND Niedersachsen koordiniert. Mehr...

Ems Schiffsüberführung. Foto: F. Ralf / pixelio.de

Verwaltungsgericht Oldenburg bestätigt Ausnahmegenehmigungen für Schiffsüberführungen an der Ems

Die Umweltauflagen zur Gewässergüte an der Ems dürfen für Schiffsüberführungen ausgesetzt werden. Das ist das Ergebnis des Urteils des Verwaltungsgerichts Oldenburg, das heute nach mündlicher Verhandlung vom 7. Mai und 11. Juni verkündet wurde. Mehr...

Moorlandschaft. Foto: R. Paschka / indabas.de

Entwurf für Landesraumordungsprogramm - überwiegend Lob vom BUND

Der BUND Niedersachsen bewertet den Entwurf des neuen Landesraumordnungsprogramms (LROP) für Niedersachsen, den das Kabinett heute beschlossen hat, überwiegend positiv. Der Umwelt- und Naturschutzverband begrüßt ausdrücklich die Aufnahme und Absicherung des landesweiten Biotopverbundes. Mehr...

Ems Schiffüberführung. Foto: FRalf / pixelio.de

BUND, WWF, NABU und Landesregierung unterschreiben Absichtserklärung zur Renaturierung der Ems

In der Frage um die Zukunft der Ems ist man heute einer Lösung ein Stück näher gekommen. Die Mitglieder der Lenkungsgruppe Ems haben eine gemeinsame Absichtserklärung unterschrieben. In einem nächsten Schritt soll ein dauerhaftes Maßnahmenpaket für den künftigen Umgang mit der Ems vereinbart werden. Mehr...

BUND Niedersachsen verabschiedet Resolution zu CETA

Die Jahresvertreterversammlung des BUND Landesverbands Niedersachsen hat in einer Resolution die EU-Kommission aufgefordert, den Vertragsentwurf des zwischen Kanada und der Europäischen Union verhandelten Freihandelsabkommens CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement) endlich offen zu legen. Mehr...

Titelseite der BUND-Broschüre "Wegraine und Gewässerrandstreifen. Bedeutung und rechtliche Grundlagen"

Wegraine für die Artenvielfalt - BUND veröffentlicht Broschüre

Wie ein Netz durchziehen Wegraine die intensiv genutzte Agrarlandschaft. Sie bieten vielen Arten einen Lebensraum und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Natur- und Landschaftsschutz. Doch oft werden Teile der Raine umgepflügt und den angrenzenden Äckern einverleibt.

Mit einer neuen Broschüre informiert der BUND über die Bedeutung von Wegrainen und Gewässerrandstreifen und erläutert die Rechtslage.

Mehr...

Stopp Fracking - Protesttafeln

Fracking bleibt Fracking - Umweltverträglichkeitsprüfung reicht nicht aus

Die Niedersächsische Landesregierung hat am 28. Mai 2014 beschlossen, eine Bundesratsinitiative zu starten mit dem Ziel, für die Erdgasgewinnung mit dem sogenannten Fracking-Verfahren künftig Umweltverträglichkeitsprüfungen vorzuschreiben. Gleichzeitig hat sie die in Niedersachsen zuständige Genehmigungsbehörde, das LBEG, angewiesen, Fracking zur Gewinnung von Schiefergas derzeit nicht zu genehmigen. Dem BUND geht das nicht weit genug. Mehr...

Kalihalde. Foto: R. Paschka / indabas.de

BUND favorisiert Nordseepipeline

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) favorisiert zur Beendigung der Gewässerversalzung durch den Kalibergbau weiterhin die Nordseepipeline. Es darf keine Einleitung in die Oberweser geben, und Vermeidungspotentiale müssen konsequent genutzt werden. Mehr...

Grünland. Foto: R. Paschka / indabas.de

Grünlandumbruch in Schutzgebieten muss verhindert werden - BUND kritisiert Landtagsbeschluss

Der BUND-Landesverband Niedersachsen kritisiert den Beschluss des Landtags, der sich gegen die Pläne der Bundesregierung ausgesprochen hat, den Umbruch von Grünland in Natura-2000-Gebieten generell zu verbieten. Mehr...

Logo 25 Jahre Grünes Band

25 Jahre Grünes Band: vom Todesstreifen zur Lebenslinie

Was einst als Todesstreifen zwischen Ost- und Westdeutschland lag, bietet heute über 1.200 bedrohten Tier- und Pflanzenarten Zuflucht. Entlang der innerdeutschen Grenze konnte sich die Natur auf einer Länge von knapp 1.400 Kilometern ungestört entfalten. Der BUND das Grüne Band in den vergangenen 25 Jahren zu einem der größten Naturschutzprojekte Deutschlands entwickelt. Mehr...

Energiewende-Demo in Berlin am 10.05.2014. Foto: Jörg Farys

12.000 Demonstranten fordern in Berlin: Energiewende darf nicht kentern!

Mehr als 12.000  Teilnehmer demonstrierten am Samstag, den 10. Mai in Berlin gegen die Pläne der Bundesregierung, den Ausbau der erneuerbaren Energien auszubremsen. Mit rund 120 Booten, Kanus und Flößen auf der Spree sowie einer Demonstration entlang der Spree forderten sie, die Energiewende nicht kentern zu lassen. Mehr...

Wald. Foto: Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

Gutachten zeigt: Vorgaben des Landes für europäische Schutzgebiete sind rechtswidrig

Ein Runderlass des Umwelt- und des Landwirtschaftsministeriums aus der Zeit des Regierungswechsels zwingt die Naturschutzbehörden der Kreise und Städte, rechtswidrige Schutzverordnungen zu erlassen. Das ist das Ergebnis eines Rechtsgutachtens, das die Umweltverbände BUND, Greenpeace und NABU in Auftrag gegeben haben. Mehr...

Die jungen Bäume des Wildkatzen-Korridors bei Gerzen treiben aus. Foto: BUND

Wildkatzen-Korridore entwickeln sich gut

Erfreuliche Frühjahrsbilanz an zwei Wildkatzen-Korridoren, die der BUND im Herbst gepflanzt hat: Die jungen Bäume haben den Winter gut überstanden und wachsen um die Wette. Auch die Sträucher, die aus Kostengründen nicht mit einer Schutzhülle umgeben wurden, treiben trotz teilweise starker Verbiss- und Fegeschäden aus. Mehr...

Warum der BUND in die Endlager-Kommission geht

Nach einer breiten, intensiven, teilweise kontroversen Diskussion hat der Gesamtrat des BUND am 12. April mit großer Mehrheit entschieden, einen der beiden Plätze in der Kommission zum Endlagersuchgesetz zu besetzen. Diese Entscheidung hat im Verband viele Fragen und Kritik ausgelöst. Weshalb der Schritt aus niedersächsischer Sicht richtig ist, möchten wir hier erläutern. Mehr...