Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren.

BUND Landesverband Niedersachsen

Klimaschutz ade, Lobbyisten am Werk

24. Oktober 2019 | Artenschutz, Energie, Energiewende, Klimawandel, Landwirtschaft, Lebensräume, Mitmachen, Mobilität, Mobilität, Umweltpolitik

BUND-Aktive protestieren in Hannover mit symbolischem Tauziehen gegen das lasche niedersächsische Klimaschutzgesetz.  (Tonja Mannstedt / BUND Niedersachsen )

Am 23. Oktober hat der Landtag über einen Entwurf der Großen Koalition zum niedersächsischen Klimaschutzgesetz beraten. Zu vage, weichgespült, wirkungslos - dieser Gesetz­entwurf ist laut BUND ein zahnloser Tiger. Damit wird die Landesregierung ihrer Verantwortung für künftige Generationen in keiner Weise gerecht. 25 Aktive von BUND und BUNDjugend haben daher gestern in Hannovers Innenstadt gegen Symbolpolitik und für wirksamen Klimaschutz protestiert: Umweltaktivisten und Lobbyisten aus Industrie und Landwirtschaft traten zum symbolischen Tauziehen an. Damit kritisierte der BUND, dass die Regierung offensichtlich dem Druck wirtschaftlicher Interessen nachgegeben hat.

Der BUND erwartet erhebliche Nachbesserungen im aktuellen Entwurf. Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung. Konkrete Hinweise für einen wirksamen Klimaschutz in Niedersachsen findet die Regierungskoalition im BUND-Forderungspapier.

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb