BUND Landesverband Niedersachsen

Radeln fürs Klima!

08. Juni 2021 | Klimawandel, Mobilität, Mobilität

Umweltzerstörung, Lärm, Feinstaub und steigende CO2-Emissionen: Die fehlgeleitete Verkehrspolitik in Deutschland belastet Menschen und ihre Umwelt gleichermaßen.

Bundesweit haben vom 4.-6. Juni an mehr als 50 Orten Tausende von Menschen für eine Verkehrswende demonstriert. Gemeinsam forderten sie einen Neustart in der Verkehrspolitik und eine Mobilitätswende, die alle mitnimmt.

95 BUND-Gruppen, Landesverbände und der Bundesverband waren mit dabei. Auch in Niedersachsen war der Protest sichtbar und hörbar: Ob entlang der geplanten Küstenautobahn A 20 oder der A 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg, ob in Hannover, Buchholz, Wilhelmshaven oder in Ostfriesland – überall hat der BUND gemeinsam mit lokalen, regionalen und bundesweiten Partnern ein starkes Zeichen für die Mobilitätswende gesetzt.

"Wir wollen nachhaltige Mobilität, umweltfreundlich, ressourceneffizient, leise, barrierefrei und bezahlbar. Was wir nicht mehr brauchen sind weitere, neue Autobahnkilometer, die wertvolle Natur zerstören und zusätzlichen Verkehr anreizen". Dies forderte Olaf Bandt auf der Sternfahrt gegen die geplante A20 bei Oldenburg, die der BUND zusammen mit regionalen Partnern wie dem Bündnis A20-nie! vor Ort organisiert hatte.

Mehr...

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb