BUND Landesverband Niedersachsen

Rolle des BUND bei der Endlagersuche in Niedersachsen

23. Mai 2022 | Atomkraft, Energiewende, Energie, Umweltpolitik

Atommüll  (2396521 / Pixabay.com / Pixabay-Licence)

Seit seiner Gründung vor über 60 Jahren setzt sich der BUND Niedersachsen für einen vollständigen Atomausstieg ein. Uranabbau, die Nutzung von Atomkraft und der entstehende Atommüll gefährden Mensch und Natur. Die Bundesrepublik Deutschland muss Verantwortung für den bisher angefallenen Atommüll übernehmen und ein möglichst sicheres Endlager für die radioaktiven Abfälle finden. Dabei sollte die Standortsuche und -auswahl rein nach wissenschaftlichen Kriterien erfolgen. Am aktuell laufenden Endlagersuchprozess kritisiert der BUND die unvollständige Offenlegung der relevanten Daten, die fehlende Transparenz und eine zu geringe Beteiligung der Zivilgesellschaft. In einem Positionspapier fasst der BUND Niedersachsen seine Position zum Umgang mit dem bereits entstandenen Atommüll zusammen und erklärt sein eigenes Rollenverständnis im weiteren Prozess der Endlagersuche.

Position zum Download

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb