Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Niedersachsen

AKW Lingen muss vor 2022 vom Netz! BUND Niedersachsen fordert schnelleren Ausstiegsplan

06. Juni 2018 | Atomkraft, Energie, Umweltpolitik, Kohle

Die Bundesregierung muss bis zum 30. Juni das Atomgesetz ändern, dazu wurde sie vom Bundesverfassungsgericht verpflichtet. Im vorliegenden Gesetzesentwurf ist ein beschleunigter Ausstieg aus der Atomenergie jedoch nicht vorgesehen, obwohl von der Mehrheit der Deutschen gewünscht: Nach dem Ausstiegsplan von 2011 sollen sechs Atomkraftwerke noch bis Ende 2021/22 laufen und zusätzliche Unmengen an Atommüll produzieren. Der BUND fordert, das Atomkraftwerk Lingen zwei Jahre früher als bisher geplant vom Netz zu nehmen und ruft die Menschen in Niedersachsen auf, am 9. Juni in Lingen für einen schnelleren Ausstieg zu demonstrieren.

„Vor allem die Atomkraftwerke in Norddeutschland stehen der Energiewende im Weg: Sie blockieren die Nutzung des schon verfügbaren Stroms aus erneuerbaren Energien“, kritisiert Heiner Baumgarten, BUND-Landesvorsitzender. „Windräder werden wegen angeblicher Netzengpässe immer wieder heruntergeregelt und können den erzeugten Strom nicht einspeisen, weil die Netze durch Atomstrom verstopft sind. Was liegt näher, als die Produktion von Atomstrom früher als geplant zu beenden? Dazu brauchen wir auch das Verbot, Strommengen von alten Meilern auf neuere Anlagen wie Lingen zu übertragen.“

Der BUND hat im Mai einen Abschaltplan für Atom- und Kohlekraftwerke vorgelegt, der zeigt, dass deutlich mehr Kraftwerke kurzfristig vom Netz genommen werden können, ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden. In Niedersachsen wären dies 6 Steinkohlekraftwerke sowie die Atomkraftwerke Grohnde und Emsland.

Den BUND-Abschaltplan finden Sie unter: https://www.bund.net/atomkraft/ .


Rückfragen zum Thema an:
Heiner Baumgarten
Landesvorsitzender
BUND Landesverband Niedersachsen
Mobil (0151) 275 075 80
heiner.baumgarten(at)bund.net 


Pressekontakt:
Dr. Tonja Mannstedt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
BUND Landesverband Niedersachsen
Tel. (0511) 965 69 – 31
tonja.mannstedt(at)nds.bund.net 

Pressemitteilung zum Download (PDF-Format)

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb