BUND Landesverband Niedersachsen

Erdüberlastungstag: Für den Rest des Jahres ist nichts mehr übrig

28. Juli 2022

Am 28. Juli ist Erdüberlastungstag - an diesem Tag hat die Menschheit alle natürlichen Ressourcen verbraucht, die der Planet innerhalb eines Jahres erzeugen und regenerieren kann. Für den Rest des Jahres leben wir auf Pump.

Hitzesommer, Dürre und Überschwemmungen, brennende Wälder zeigen uns, dass das Klima aus den Fugen gerät und wir unsere Lebens- und Wirtschaftsweise grundsätzlich ändern müssen. Denn nur so sichern wir auch für künftige Generationen ein gutes Leben in einer intakten Natur und Umwelt.

Würden weltweit alle Menschen so leben wie in Deutschland, bräuchte es drei Erden, um den Ressourcenbedarf zu decken. Das Ziel muss daher sein, den Ressourcenverbrauch massiv zu senken und gerechter zu verteilen. Auch muss die Recyclingwirtschaft wie beispielsweise beim Gips ausgebaut und der Rohstoffabbau reglementiert werden. Wir müssen die Kreislaufwirtschaft vorantreiben - entlang aller Produktionsprozesse der Wertschöpfungskette.

Am 9. Oktober wird in Niedersachsen eine neue Landesregierung gewählt. Unsere Forderungen an die künftige Regierung - auch in Bezug auf ressourcenschonendes wirtschaften - finden Sie hier.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb