BUND Landesverband Niedersachsen

Tag der Fische

22. August 2022 | Artenschutz, Flüsse & Gewässer, Lebensräume, Meere

Fische sind keine “Dinge”, sondern fühlende, soziale und wunderbare Lebewesen

Am 22. August ist der Tag der Fische.  Leider geht der Mensch nicht wertschätzend mit ihnen um. Im Gegenteil: Wir ziehen sie und ihre Freunde & Verwandten mit Netzen aus dem Meer, und wenn sie uns nicht gefallen, werfen wir sie tot oder verletzt wieder über Bord. Wir zerstören ihre Kinderstuben, die Seegraswiesen, und verschmutzen ihr Zuhause mit Müll.

Durch die industrielle Fischerei haben wir den Blick für die Fische als individuelle Lebewesen mit Eigenschaften und Fähigkeiten verloren. Doch Fische sind fantastische Tiere. Wer weiß schon, dass zum Beispiel die Sprotte ihre Schwarmintelligenz nutzt und zum Schutz und bei der Futtersuche in riesigen Schwärmen unterwegs sind?  Oder dass sie unterschiedliche Geräusche zur Kommunikation machen? Heringe pupsen und Knurrhähne knurren mit ihrer Schwimmblase. Es gibt aber auch die Einzelgänger, wie zum Beispiel den Seewolf, der nur zur Paarung Gesellschaft sucht.

Weitere spannende Fakten über Fische gibt es unter www.bund.net/fischerei.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb