BUND Landesverband Niedersachsen

Kein Müll im Fluss - BUND und Niedersachsens Volkshochschulen laden zu Online-Vortragsreihe ein

16. September 2022 | Müllvermeidung, Kunststoff

 (byrev / Pixabay.com / Pixabay-Lizenz )

Plastikmüll ist eines der größten Umweltprobleme unserer Zeit. Die Ausmaße und Folgen für Natur und Mensch sind verheerend. In der fünfteiligen Online-Vortragsreihe „Kein Müll im Fluss“, die am 22. September 2022 startet, gehen fünf Referent*innen den Fragen nach, was gegen die Müllfluten in den Meeren und an Land getan werde kann. Welche neuen Technologien unterstützen können, die Umwelt von Plastikmüll zu befreien. Welche Kommunikationswege es braucht, um das öffentliche Bewusstsein für diese Problematik zu stärken. Organisiert wird die Vortragsreihe vom BUND Niedersachsen gemeinsam mit dem Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens.

Die Reihe startet mit Philip Ehrhorn von „The Great Bubble Barrier“. Er erklärt, wie mit einem System aus Blasenschleier und flussspezifischer Technik Kommunen geholfen werden kann, treibenden Müll nahe der Eintragsquellen aufzuhalten (Vortrag am 22.09.2022). Dr. Tim Kiessling von der Kieler Forschungswerkstatt berichtet von dem Projekt „Plastikpiraten“, bei dem gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen die Umweltverschmutzung von Flüssen erforscht wird (Vortrag am 13.10.2022). Dr. Rosanna Schöneich-Argent referiert zu den Erkenntnissen eines interdisziplinären Forschungsprojekts der Universität Oldenburg und zeigt auf, welche Rolle Niedersachsens Flüsse für die Müllverschmutzung der Nordsee spielen (Vortrag am 03.11.2022). Über seine Dokumentation „The North Drift“ spricht der preisgekrönte Filmemacher Steffen Krones, der gemeinsam mit Unterstützer*innen, Wissenschaftler*innen und selbst gebauten Driftbojen vier Jahre lang die möglichen Wege einer deutschen Bierflasche bis in die Arktis verfolgte (Vortrag am 10.11.2022). Abschließend stellt Clemens Feigl von everwave (ehem. „Pacific Garbage Screening“) den unternehmenseigenen, ganzheitlichen Ansatz von Bildungsarbeit, Unternehmensberatung und energieeffizienten, umweltfreundlichen Cleanup-Technologien vor (Vortrag am 17.11.2022).

Alle Informationen zur kostenlosen Vortragsreihe und Anmeldemöglichkeiten unter: www.bund-niedersachsen.de/kein-muell-im-fluss

Hintergrund:
Schätzungen zufolge gelangten allein im Jahr 2016 weltweit 19 - 23 Mio. Tonnen Plastikmüll in unsere Meere, Seen und Flüsse. Bis 2030 könnte diese Menge bis auf jährlich 53 Mio. Tonnen ansteigen.

Die Vortragsreihe ist aus dem BUND-Projekt „Kommunaler Wettbewerb – Köpfchen statt Kunststoff“ entstanden, das seit November 2020 u. a. verschiedene öffentliche Bildungs- und Mitmach-Aktionen zu den Themen „Plastikmüll“ und „Kunststoffkonsum“ anbietet und unterstützt.

Gerahmt wird diese Vortragsreihe vom World Cleanup Day (17.09.2022) und der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (19-27.11.2022)

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb