BUND Landesverband Niedersachsen

Strategien zur Reduktion von Kunststoff - BUND und Niedersächsischer Städtetag laden zum "Forum Plastikfrei(er)!" ein

30. April 2021 | Flüsse & Gewässer, Lebensräume, Meere, Mitmachen, Müllvermeidung, Kunststoff

Kunststoffe jeglicher Form sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, doch hat unser Plastikkonsum dramatische Folgen sowohl für Mensch und Wirtschaft als auch für die Tier- und Pflanzenwelt. Über Strategien und Möglichkeiten der Kunststoffvermeidung und –reduktion informieren der BUND Niedersachsen und der Niedersächsische Städtetag am Mittwoch, 5. Mai 2021, ab 16 Uhr. Die digitale Veranstaltung bildet zudem den Start des einjährigen kommunalen Wettbewerbs „Köpfchen statt Kunststoff“, den die beiden Organisationen im Rahmen des gleichnamigen Projektes durchführen.

Bei der digitalen Auftaktveranstaltung, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind, wird es neben einführenden Grußworten vom Schirmherrn des Projektes, Umweltminister Olaf Lies, sowie den Projektbeteiligten das „Forum Plastikfrei(er)!“ geben.

Die Teilnehmer*innen bekommen Best-Practice-Beispiele und Unternehmen vorgestellt, die Strategien und Maßnahmen zur Kunststoffreduktion und –vermeidung umsetzen, und können sich mit- und untereinander austauschen. Dabei umfasst der inhaltliche Fokus sowohl Mehrwegpfandsysteme und Unverpackt-Alternativen als auch Bildungsmaterialien zum umweltbewussten Kunststoffkonsum sowie Möglichkeiten der Plastik(müll)reduktion in Kommunen und Firmen.

Interessierte können sich noch bis einschließlich 4. Mai 2021 per Mail an kunststoffwettbewerb(at)nds.bund.net  für die Veranstaltung anmelden.

Hintergrund:
Das BUND-Projekt „Köpfchen statt Kunststoff“ informiert über Alternativen zum übermäßigen Kunststoffverbrauch. Der Fokus liegt hierbei auf kommunalen Strategien zur Kunststoffreduktion und -vermeidung. Im Rahmen eines Wettbewerbes werden Städte und Gemeinden in Niedersachsen dazu aufgerufen, ihre Konzepte zur Reduktion von Kunststoff im öffentlichen Raum beim BUND einzureichen. Dieser Ideenpool wird anschließend allen Kommunen zur Verfügung gestellt. Damit sollen landesweit Anreize geschaffen werden, die Menge genutzter Kunststoffe immer weiter zu reduzieren. Der BUND Niedersachsen führt das Projekt gemeinsam mit dem Niedersächsischen Städtetag durch, gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Projekt:
www.bund-niedersachsen.de/koepfchen-statt-kunststoff
www.bund-niedersachsen.de/auftaktveranstaltung-koepfchen-statt-kunststoff

Rückfragen zum Thema:
Dr. Rosanna Schöneich-Argent, Projektleitung „Köpfchen statt Kunststoff“, BUND Landesverband Niedersachsen, rosanna.schoeneich-argent(at)nds.bund.net

BUND-Pressestelle:
Dr. Tonja Mannstedt, Tel. (0511) 965 69 – 31, presse(at)nds.bund.net, www.bund-niedersachsen.de

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb