KKW Grohnde

Trotz des deutschen Atomausstiegs ist das atomare Zeitalter noch nicht vorbei: Auch in Deutschland wird an der vierten AKW-Generation geforscht, auch in Niedersachsen werden noch atomare Anlagen betrieben. Der BUND fordert eine Zukunft ohne Atomkraft und einen verantwortungsvollen Umgang mit gefährlichem Atommüll. Ein Atomausstieg muss auch die Anlagen der Urananreicherung in Gronau, die Brennelementefabrik in Lingen und Forschungsreaktoren einschließen. Schacht Konrad ist als völlig ungeeignetes Atommülllager aufzugeben und die dringend erforderliche Bergung der radioaktiven Abfälle aus der Asse voranzutreiben.

Wir fordern konkret:

Ausstieg ohne Ausnahmen: Der Atomausstieg muss endlich auch die noch unbefristet genehmigten Anlagen der Urananreicherung in Gronau, der Brennelementefabrik in Lingen und von Forschungsreaktoren einschließen. Der BUND fordert die neue Landesregierung auf, sich im Bundesrat für ein sofortiges Betriebsende der Brennelementefabrik in Lingen einzusetzen.

Endlagersuche transparent gestalten: Der BUND bekennt sich zur Notwendigkeit eines Atommülllagers in Deutschland. Die Auswahl muss wissenschaftsbasiert, transparent und mit größtmöglicher Öffentlichkeitsbeteiligung stattfinden. Der BUND fordert die Landesregierung auf, sich weiter für ein transparentes Verfahren einzusetzen und eine wahre Beteiligung zivilgesellschaftlicher Gruppen sicherzustellen.

Genehmigung für Schacht Konrad zurücknehmen: Das alte Eisenbergwerk Schacht Konrad ist als Atommülllager ungeeignet. Die Konzepte aus dem letzten Jahrhundert entsprechen längst nicht mehr dem Stand von Wissenschaft und Technik. Die Langzeitsicherheit konnte nicht belegt werden. Wir fordern, dem Antrag von BUND und Nabu nachzukommen und den Planfeststellungsbeschluss für den Schacht zurückzunehmen.

Asse-Rückholung vorantreiben: Das havarierte Atommülllager Asse droht weiter abzusaufen. Obwohl die Entscheidung für eine Rückholung der Abfälle längst getroffen wurde, kommt die praktische Umsetzung zu langsam voran. Der BUND fordert die neue Landesregierung auf, sich für sich eine zügige Bergung der Abfälle einzusetzen.

Zum Vertiefen

Alle BUND-Forderungen zur Landtagswahl 2022 für eine verantwortungsvolle Atompolitik können Sie hier nachlesen ebenso wie unsere gesamten Forderungen an die Politik.

Erklärvideo - Forderung anschaulich und kompakt

BUND-Bestellkorb