BUND Landesverband Niedersachsen

„Aktion Wasser“: Großes Engagement und schlechte Werte - BUND: Wasseruntersuchungen in der Region Weser-Elbe zeigen Belastung von Gewässern und Grundwasser

18. Februar 2020 | Flüsse & Gewässer, Landwirtschaft, Mitmachen

Probennahme. Foto: BUND / Bernd Quellmalz

An dem BUND-Projekt „Aktion Wasser – für lebendige Gewässer und sauberes Grundwasser“ haben sich auch 2019 wieder zahlreiche Menschen aus der Region Weser-Elbe beteiligt und Gewässer und Grundwasser auf Nährstoffbelastungen untersucht. Die Ergebnisse der ehrenamtlichen Bürgerwissenschaftler*innen zeigten vielerorts einen mäßig belasteten bis schlechten Zustand der untersuchten Gewässer und des Grundwassers.

„Auch im zweiten Projektjahr haben sich wieder viele Menschen für den Wasserschutz engagiert“, freut sich Bernd Quellmalz, BUND-Regionalgeschäftsführer Weser-Elbe. An zwei Schulungen haben 27 Personen teilgenommen, an den Veranstaltungen wie Führungen, Vorträgen und Pflegeeinsätzen über 50. Zu den dezentralen Wasseruntersuchungen brachten Bürger*innen insgesamt 176 Wasserproben aus ihren Garten- und Hausbrunnen mit, um sie auf Nitrat untersuchen zu lassen.

Mehr ...

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb