BUND Landesverband Niedersachsen

BUND fordert umfangreiche Maßnahmen zur Erhöhung des Radverkehrs

14. September 2022 | BUND, Energiewende, Klimawandel, Kinder und Jugend, Mobilität, Mobilität, Umweltpolitik

Der Verkehr ist nach der Energieerzeugung der größte Emittent an klimaschädlichem CO2 in Niedersachsen. Auch verursacht der Verkehr jährlich immense Gesundheits- und Umweltkosten. Um die dringend notwendige Verkehrswende zu realisieren, muss klima- und umweltverträgliche Mobilität gegenüber dem Kfz-Verkehr Vorrang bekommen, ausgebaut und gut miteinander vernetzt werden. Dabei darf der Radverkehr in Niedersachsen nicht außer Acht gelassen werden, denn auch hier sind erhebliche Verbesserungen erforderlich.

Um das Fahrradfahren in Niedersachsen sicherer und attraktiver zu machen, bedarf es eines flächendeckenden und lückenlosen Radverkehrs. Dafür müssen Land und Kommunen das Radverkehrsnetz weiter ausbauen und sinnvoll an öffentliche Verkehrsmittel wie Bahn und Bus anschließen.

Auch fordert der BUND eine dringende Erhöhung der Verkehrssicherheit im Straßenverkehr für Radfahrer*innen, um die Unfallzahlen zu senken.

Welche gezielten Maßnahmen der BUND zur Erhöhung des Radverkehrsanteils in Niedersachsen vorschlägt, finden Sie im dazugehörigen Positionspapier.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb