Neuer Tiny-Wohnraum für Nationalpark-Haus Mitarbeiter*in

09. September 2023 | Einrichtungen (NI)

 (Salomon Rother)

Seit dem 2. September hat Spiekeroog einen neuen Ortsteil: das Tiny-Dörp der Hermann Lietz-Schule wurde offiziell eröffnet! Eins der insgesamt fünf Tiny-Häuser gehört dem Nationalpark-Haus Wittbülten.

Da es auf den Ostfriesischen Inseln, und so auch auf Spiekeroog, kaum einen freien Wohnungsmarkt gibt und neuer Wohnungsbau noch schwieriger ist, müssen MitarbeiterInnen von ArbeitgeberInnen eine Unterkunft gestellt bekommen, Aber auch dieser ist bei uns zu knapp! Die Errichtung des Tiny-Dörps konnte den Problemen gleichermaßen gerecht werden: Es wurden neue Wohnmöglichkeiten in ökologisch vorbildlicher Weise geschaffen, denn der kleine Wohnraum aus ökologischen Baumaterialien mit guter Dämmung ist ressourcenschonend und verbraucht auf diese Weise wenig Energie im Betrieb. Außerdem musste kein Boden für die Erbauung versiegelt werden. Mit den großen Fenstern wird inmitten der Natur Spiekeroogs auf dem Internatsgelände ein einmaliges Wohngefühl geschaffen.

In einer gemeinsamen Feierstunde haben viele der 100 Gäste die Häuser nicht nur von außen bestaunt, sondern konnten sich auch von innen einen Einblick in die 23 qm großen Tiny-Häuser verschaffen. Die Begeisterung war groß und wir möchten uns noch einmal herzlich bei allen bedanken, die uns finanziell und inhaltlich unterstützt haben! Endlich ist Wittbültens Mitarbeiter*innen-Wohnraum-Problem ein Stück weiter gelöst.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb