Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren.

BUND Landesverband Niedersachsen

Wildkatzen-Korridore dringend notwendig!

15. Januar 2019 | Artenschutz, Lebensräume, Projekt Netzwerk Wildkatze, Wildkatze, Wildkatze

Junges Wildkätzchen. Foto: Thomas Stephan

Laut Landesjagdbericht wurden allein in Niedersachsen in den letzten drei Jahren fast 90 Wildkatzen, die überfahren und getötet worden sind, gemeldet. Laut der BUND-Wildkatzen-Expertin Andrea Krug seien es wahrscheinlich noch mehr, denn häufig würden Wildkatzen mit Hauskatzen verwechselt.

In Niedersachsen gibt es zur Zeit 600-700 Wildkatzen. Hauptsächlich im Harz und im Solling. Doch mit zunehmender Population müssen sich gerade junge Wildkatzen ein neues Revier suchen. Um ein neues Jagdrevier zu finden, müssen sie kilometerweit zu anderen Wäldern laufen - häufig über Bundesstraßen oder sogar Autobahnen.

Um Wildkatzen gefahrlosere Wege über Straßen zu schaffen, werden sogenannte Wildkatzenkorridore gebaut. Es handelt sich hierbei um bepflanzte Brücken, die auch von anderen Wildtieren genutzt werden können. 

So könnte die weitere Ausbreitung der Wildkatze in ganz Niedersachsen gefördert werden. Beispielsweise wurden bereits Wildkatzen im Deister, bei Hildesheim und Salzgitter oder auch im Elm gesichtet, so Krug.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb