Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband Niedersachsen

Die Schwarze Heidelibelle ist Libelle des Jahres 2019 - In Niedersachsen ist die Art flächendeckend vertreten - bis jetzt

29. November 2018 | Artenschutz, Libellen, Moore

Schwarze Heidelibelle (Sympetrum danae). Foto Maike Sprengel-Krause

Der BUND und die Gesellschaft der deutschsprachigen Odonatologen (GdO) haben die Schwarze Heidelibelle (Sympetrum danae) zur Libelle des Jahres 2019 gekürt. Sie ist mit nur drei Zentimetern Körperlänge die kleinste der heimischen Großlibellen. Aufgrund ihrer geringen Größe und der namensgebenden Schwarzfärbung insbesondere der Männchen ist die Schwarze Heidelibelle unverwechselbar. Ihre Bestände sind in den vergangenen Jahren fast überall in Deutschland zurückgegangen, vielerorts ist sie selten geworden. In Niedersachsen ist die Art noch flächendeckend vertreten.

„Die Schwarze Heidelibelle bevorzugt moorige, saure und nährstoffarme Gewässer“, weiß Maike Sprengel-Krause, Libellenexpertin des BUND Niedersachsen. „Das beruht möglicherweise darauf, dass ihr Reproduktionserfolg in fischfreien Gewässern deutlich höher ist als in Gewässern, die mit Fischen besetzt wurden.“ Fische sind neben beutegreifenden Wasserinsekten die Fressfeinde ihrer Larven.

Die Schwarze Heidelibelle gilt derzeit in Niedersachsen nicht als gefährdet. Sie besiedelt aber oft besonders geschützte Biotope und ist häufig in Moorlebensräumen heimisch. „Eine weitere Nährstoffanreicherung in unserer Landschaft und damit auch in unseren Gewässern würde der Art stark schaden“, so Sprengel-Krause. Auch andere Faktoren wie Klimawandel, Lebensraumverluste und Landschaftswandel können ihre Bestände bedrohen. Die genauen Ursachen für den bundesweiten Rückgang der Schwarzen Heidelibelle sind jedoch nicht bekannt.

Mehr Informationen zu Libellen unter: www.libellula.org

Pressefotos:
Unter www.bund-niedersachsen.de/pressefotos finden Sie Pressefotos. Das Copyright entnehmen Sie bitte den Fotobeschreibungen.
 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb