BUND Landesverband Niedersachsen

#NiedersachsensammeltMüll

Niedersachsen räumt auf: Wir sammeln (nicht nur) Kunststoffmüll

Täglich begegnet uns Kunststoff - sei es bei Lebensmittelverpackungen, im Haushalt oder als Müll in der Landschaft. Die Umweltbelastung mit Plastikmüll ist in den vergangenen Jahren zunehmend gestiegen,  allein in Deutschland fallen jährlich rund 6,28 Millionen Tonnen Kunststoffabfall an; weiterer Plastikmüll wird häufig nicht richtig entsorgt oder recycelt und gelangt in die Umwelt und unsere Meere.

Im Rahmen der Projekte „Kommunaler Wettbewerb – Köpfchen statt Kunststoff“ und „Plastikfreie Küste – Inseln als Startpunkt des Wandels“ möchten wir Vorbilder sein und in ganz Niedersachsen gemeinsam mit Ihnen einen Teil dieses Mülls – unseres Mülls – aufsammeln und unsere Umgebung dadurch wieder etwas sauberer und schöner machen. Denn der herumliegende Müll ist nicht nur für uns Menschen unansehnlich, für Tiere sind diese Hinterlassenschaften gefährlich bis tödlich. Jede*r kann mitmachen und unsere Umwelt von Plastikmüll befreien!

Vom 13. bis zum 31. März rufen wir die „Niedersächsischen Clean-up-Wochen“ aus und gehen coronakonform, alleine, mit Mitgliedern unseres Haushalts und/oder mit max. einer weiteren Person Müll sammeln. Unter #NiedersachsensammeltMüll begleiten wir die Aktion auf unserem Instagram-Kanal. Posten auch Sie Ihre Clean-up-Erfolge unter #NiedersachsensammeltMüll und rücken Sie mit uns gemeinsam die Umweltproblematik Plastikmüll und das Thema Kunststoffvermeidung sowie Kunststoffentsorgung noch mehr in den Fokus.

Begleitet werden die Clean-up-Wochen von einem Rahmenprogramm aus verschiedenen Informationsveranstaltungen und Diskussionsrunden:

Sie möchten an einer oder mehreren dieser Veranstaltungen teilnehmen?

Dann melden Sie sich gerne bei:

Rosanna Schöneich-Argent (Projektleiterin „Kommunaler Wettbewerb – Köpfchen statt Kunststoff“) unter: rosanna.schoeneich-argent(at)nds.bund.net

BUND-Bestellkorb